Entwicklungsoptionen in Konstanz

Entwicklungsoptionen in Konstanz – SYMBIOS unterstützt mit Alternativ-Szenarien und Optimierung der Betriebsabläufe.

Die Diskussionen in Konstanz bezüglich der zukünftigen Entwicklung des Bodenseeforums – höherer Zuschussbedarf als geplant, wiederholter Wechsel der Geschäftsführung, Ver-schlechterung der öffentlichen Wahrnehmung und des politischen Rückhalts – hat dazu geführt, dass die Stadtverwaltung mit Hilfe externer Beratung verschiedene Entwicklungs-szenarien prüfen will.

Dabei soll nicht nur solitär die wirtschaftliche Entwicklung des Bodenseeforums betrachtet werden, sondern eine ganzheitliche und langfristige Betrachtung des Standortes Konstanz als Tagungsstandort, als Wirtschaftsstandort, als Wissenschaftsstandort und Ort für Austausch und Dialog.

Die Marktanforderungen an eine Stadthalle haben sich in allen Geschäftsfeldern (Kongresse, Tagungen, Konzerte, Familienfeiern etc.) über die letzten Jahre signifikant verändert. Flexibilität, erhöhte Anforderungen an das Catering, Break-Out Räume, Barrierefreiheit, neue Medien, Bedarf an Ausstellungsflächen sind Beispiele für neue Anforderungen.

Unter den sich kontinuierlich verändernden gesellschaftlichen (z. B. Generation Y) und wirtschaftspolitischen (z. B. Digitalisierung) Rahmenbedingungen, müssen die harten (Bau/ Infrastruktur) und weichen (Inhalte/ Konzepte) Voraussetzungen für die erfolgreiche Vermarktung des Bodenseeforums geschaffen werden (vgl. auch „Future Meeting Space“ vom GCB).

Dies gilt für die Immobilie selbst, aber auch für den gesamten Bereich Innenstadt resp. Mantelnutzung. Ziel der Stadt Konstanz ist es, ein unverwechselbares Profil und eine zugkräftige Nutzung zu schaffen, wobei die wirtschaftliche Optimierung und die Positionierung der Stadt im Mittelpunkt der Überlegungen steht. Das Bodenseeforum soll als zentraler Standortfaktor die Attraktivität des Stadtzentrums weiter erhöhen

Die SYMBIOS unterstützt die Entscheidungsträger der Stadt bei der Entwicklung von attraktiven Alternativ-Szenarien, die neben neuen Mantelnutzungen – Hotel, Catering – auch eine Optimierung der Betriebsabläufe vorsieht.